Architektur und Standards

Interoperabilität

Die TextGrid-Infrastruktur ermöglicht dank ihrer serviceorientierten, modularen Architektur, die auf offenen Standards basiert, einen hohen Grad an Interoperabilität.

Homogenität

TextGrid stellt eine Plattform bereit, die den kompletten wissenschaftlichen Arbeitsablauf in einer einzigen Umgebung ermöglicht: Vom Sammeln und Generieren von Primärdaten bis hin zum Archivieren und Publizieren.

Open Source

Als Open Source-Software unterliegt TextGrid keiner Nutzungsbeschränkung. Source Code und Versionierung sind öffentlich zugänglich, Tools und Services dokumentiert und als solche veränder- bzw. erweiterbar.

Offene Standards

TextGrid basiert auf offenen Standards (Dateiformate, Schnittstellen, Protokolle etc.) und ermöglicht damit den Austausch und die Nachnutzung der Tools auch in anderen Zusammenhängen bzw. Umgebungen.

XML und TEI

TextGrid baut auf dem XML-basierten Datenbanksystem eXist auf. Damit werden die Auszeichnungssprache XML und das Datenformat TEI unterstützt, die sich als internationale Standards für die texttechnologische Erschließung geisteswissenschaftlicher Inhalte, insbesondere der Sprachwissenschaft und Editionsphilologie, etabliert haben.