Nachhaltigkeit

TextGrid nach Ende der Förderung durch das BMBF

Zum 31. Mai 2015 endete die insgesamt neunjährige Förderung des Forschungsverbunds TextGrid durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Sowohl das TextGrid Laboratory als auch das TextGrid Repository werden auch weiterhin in vollem Umfang zur Verfügung stehen. Die zum Projektende erfolgte Migration zahlreicher technologischer Kernkomponenten wie etwa die Nutzerverwaltung und Repository-Technologien in die ebenfalls vom BMBF geförderte digitale Forschungsinfrastruktur DARIAH-DE – Virtual Research Infrastructure for the Arts and Humanities gewährleistet die dauerhafte und langfristige Nutzung der Angebote von TextGrid auf neuestem technologischen Stand. In Kooperation mit DARIAH-DE werden außerdem auch weiterhin TextGrid-Nutzertreffen und Workshops auf dem Programm stehen, die Ihnen die Angebote beider Forschungsumgebungen bzw. -infrastrukturen im Zusammenspiel nahebringen. Hier besteht zudem Gelegenheit, eigene Arbeiten zu präsentieren und sich mit anderen Forschungsvorhaben auszutauschen.

Möchten Sie ein geisteswissenschaftliches Forschungsvorhaben, z.B. eine digitale Edition, mit TextGrid umsetzen? Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf: anfragen@textgrid.de.

Institutionelle Nachhaltigkeit

Der im Mai 2012 gegründete TextGrid – Verein zum nachhaltigen Betrieb einer Virtuellen Forschungsumgebung in den Geisteswissenschaften e.V. bildet eine langfristige institutionelle Basis für den Dauerbetrieb.

Fachwissenschaftliche Nachhaltigkeit

Schulungen, Workshops und Veranstaltungen wie regelmäßige Nutzertreffen, Summits, Experten- und Strategiegespräche sowie der enge Austausch mit anderen Fachcommunities gewährleisten die Nachhaltigkeit der Forschungsumgebung auf fachwissenschaftlicher Ebene, für die die Umsetzung internationaler Standards u.a. in Markup-Formaten (XML/TEI) und Metadatenkonzepten eine weitere Grundlage bildet.

Technische Nachhaltigkeit

Die in TextGrid bereitgestellten Tools und Services sind so generalisiert, dass sie auch in verwandten geisteswissenschaftlichen Communities eingesetzt werden können. Externe, für die Integration in TextGrid optimierte Werkzeuge erweitern das Angebot, sodass zahlreiche typische Arbeitsabläufe in den Textwissenschaften in einer einzigen Umgebung durchführbar sind.