RiR – Relationen im Raum

 

Ansprechpartner:

Thomas Kollatz

E-Mail-Adresse:

kol@steinheim-institut.org

Titel des Projekts:

RiR – Relationen im Raum: Visualisierung topographischer Klein(st)strukturen

Webseite:

https://dev2.dariah.eu/wiki/display/RIRPUB/RiR

Institution/Projektträger:

Koordination: Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte, Essen

Fachdisziplin:

Jüdische Studien / Judaistik; Baugeschichte; Informatik

Kurze Vorhabensbeschreibung:

Ziel des Verbundvorhabens „RiR - Relationen im Raum“ ist die Analyse und Visualisierung räumlicher Relationen zwischen Grabmalen jüdischer Friedhöfe aus neun Jahrhunderten (11.-20. Jhdt.). Anhand konkreter Forschungsfragen und im Austausch der beteiligten Kulturwissenschaftler und Informatiker soll ein „Topographie-Visualizer“ entwickelt werden, der die Analyse unterschiedlichster Friedhofsensembles ermöglichen soll.

Der Forschungsverbund vereint Partner aus verschiedenen kulturwissenschaftlichen Disziplinen – Judaistik/Jüdische Studien, Bau-, Architektur-, Kunst- und Geschichtswissenschaften, die sich in erfolgreich abgeschlossenen und laufenden Projekten der Erforschung und Erschließung zahlreicher historischer Friedhöfe widmen – mit ihren Partnern aus der Informatik, die über reiche Erfahrung mit Visualisierung und den Infrastrukturprojekten DARIAH-DE und TextGrid verfügen.

Das interdisziplinäre Verbundforschungsprojekt RiR wird von August 2012 bis Juli 2015 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der so genannten „eHumanities“ Förderlinie gefördert (Förderkennzeichen: 01UG1243A-C).

Laufzeit:

2012-08-01 – 2015-07-31

Genutzte Tools und Anforderungen:

evtl. Text-Bild-Editor

Links zu weiteren Materialien:

Interessensschwerpunkte (z.B. TEI, W3C-Standards, Repository, Annotationstool usw.):

TEI, Repositority, Annotationstool, Metadaten, PID